ÖKB Nachwuchskader Lehrgang in Wels

13.07.2011

Zippenfenig Sabrina und Marcel auch dabei gewesen...

ÖKB Nachwuchskader Lehrgang in Wels

1. ÖKB-Nachwuchskader-Lehrgang in Wels (Budokan)

 
 
04. Juli 2011

Im April 2011 erfolgte im Rahmen eines Sichtungslehrganges die Auswahl von jungen Karateka aus unterschiedlichen Stilrichtungen in den ÖKB-Nachwuchskader. Am letzten Wochenende trafen sich an die 70 junge Talente in der wunderschönen Halle der Sportmittelschule Wels-Pernau, um zwei Tage lang gemeinsam intensiv zu trainieren.

Der Schwerpunkt am Samstag war den Kata gewidmet. Unter Leitung von Mag. Marco Kassmannhuber übten die Stilrichtungen Goju Ryu, Shito Ryu und Wado Ryu ihre Formen der Kata. ÖKB-Nachwuchskoordinator Stefan Mayr begann mit den Kaderangehörigen der Stilrichtung Shotokan im ersten Trainingsteil mit intensiver Grundlagenarbeit im Kihon und setzte dann mit dem Studium der Kata Heian Nidan bis Godan fort. Im Zentrum der zweiten Übungseinheit standen die Kata Bassai Dai, Jion und Kanku Dai. Neben dem reinen Techniktraining vertiefte er mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch das Wissen über die Herkunft und Bedeutung der verschiedenen Kata.

Am Sonntag konnten die jungen Talente dann unter Leitung von Bundestrainer Dragan Leiler ihre technischen Fähigkeiten im Kumite verbessern.

Während der beiden Tage mußten die Sportlerinnen und Sportler erstmalig auch einen "Speed Memory" Test absolvieren. Diese Testung mit Hilfe des TDS (Talent Diagnose System) von Dr. Roland Werthner zeigt die Fähigkeiten des Probanden in der Kombinationsfähigkeit von kognitivem Aufnahmevermögen und Reaktionsvermögen. Diese Form der Testung ergibt eine interessante persönliche Erfahrung für die jungen Karateka und aufschlußreiche Informationen für die Bundestrainer, die damit in der Lage sind, die Trainings noch individueller bezogen auf den einzelnen Sportler zu gestalten.